Archiv für die Kategorie „Ärzte Newsletter“

Ärzte Newsletter I/2017

Montag, 6. März 2017

1.    Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz beschlossen Der Bundestag hat im Februar das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) beschlossen. Ziel des Gesetzes ist es vor allem, künftig Qualitätsdefizite bei der Patientenversorgung zu vermeiden. Zugleich enthält das Gesetz sogenannte Omnibusregelungen aus anderen Bereichen des Gesundheitswesens, die der Gesetzgeber noch vor der Bundestagswahl im Herbst verabschieden wollte. Kern der Neuregelungen zur Heil- [...] mehr »

Ärzte Newsletter IV/2016

Dienstag, 3. Januar 2017

1.    Stärkung der Selbstverwaltung? Der Entwurf für das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz ist am 16.11. im Bundeskabinett beschlossen worden. Zuvor war lt. KBV der Referentenentwurf auf die gemeinsame Intervention der KBV und der betroffenen Verbände hin noch in einigen Punkten geändert worden. „Auch wenn die Politik an einigen Stellen auf unsere Hinweise eingegangen ist, der Gesamtbefund bleibt“, kommentierte KBV-Vorstandsvorsitzender [...] mehr »

Ärzte Newsletter III/2016

Donnerstag, 6. Oktober 2016

1.    Gesetz zur Stärkung der Arzneimittelversorgung: „Gute Ansätze, aber nicht mutig genug“ Aus Sicht der KBV liegen Licht und Schatten eng zusammen beim Referentenentwurf des Gesetzes zur Stärkung der Arzneimittelversorgung (AM-VSG). „Viele der Neuregelungen stellen eine sinnvolle Weiterentwicklung der frühen Nutzenbewertung dar. Wir begrüßen ausdrücklich, dass die Verbesserung der Information der Ärzte über die Ergebnisse der frühen [...] mehr »

Ärzte Newsletter II/2016

Mittwoch, 6. Juli 2016

1. 119. Deutscher Ärztetag in Hamburg – Rückblick Neben „politischen“ Forderungen wie dem Widerruf der Glyphosat-Zulassung oder die Aufforderung an die EU-Kommission, die im Vertrag von Lissabon garantierte Souveränität der Mitgliedstaaten bei der Gestaltung ihrer Gesundheits- und Sozialsysteme zu respektieren, standen vor allem medizinische bzw. berufsrechtliche Themen im Vordergrund. So wurde z.B. in einer Entschließung die [...] mehr »

Ärzte Newsletter I/2016

Donnerstag, 10. März 2016

1. Honorarverhandlungen: Orientierungswert angehoben Der zwischen KBV und GKV-Spitzenverband ausgehandelte Orientierungswert steigt ab 1. Januar 2016 um 1,6 Prozent auf 10,4361 Cent. Er beträgt bisher 10,2718 Cent. Dies bedeutet ein Honorarplus von bundesweit rund 550 Millionen Euro. Weitere zusätzliche Gelder werden die Krankenkassen im laufenden Jahr bereitstellen, um den wachsenden Behandlungsbedarf aufgrund einer steigenden Morbidität und des [...] mehr »

Ärzte Newsletter IV/2015

Freitag, 18. Dezember 2015

1. E-Health-Gesetz verabschiedet Am 3.12. wurde das Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen – auch als E-Health-Gesetz bekannt – vom Bundestag beschlossen. Da das Gesetz im Bundesrat nicht zustimmungspflichtig ist, kann es damit pünktlich zum 1. Januar 2016 in Kraft treten. Diverse Änderungsanträge wurden noch ins Gesetz aufgenommen. Sowohl die Betreibergesellschaft der Telematikinfrastruktur, die [...] mehr »

Ärzte Newsletter III/2015

Donnerstag, 17. September 2015

1. Versorgungsstärkungsgesetz in Kraft getreten Am 22. Juli wurde im Bundesgesetzblatt das „Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung“ (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz, kurz: GKV-VSG) veröffentlicht und damit in Kraft gesetzt. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) lobte am GKV-VSG die Ausweitung der Weiterbildungsförderung auf den fachärztlichen ambulanten Bereich. Vorgesehen ist diese für maximal 1.000 Stellen. Das von der KBV [...] mehr »

Ärzte Newsletter II / 2015

Freitag, 3. Juli 2015

1. 118. Deutscher Ärztetag tagt in Frankfurt am Main Vom 12. bis 15. Mai haben sich ca. 250 Ärztinnen und Ärzte zum 118. Deutschen Ärztetag im Congress Center Messe Frankfurt versammelt, um gesundheitspolitische Impulse zu setzen und wichtige berufspolitische Themen zu beraten. Eröffnet wurde der Deutsche Ärztetag in der Frankfurter Paulskirche unter anderem im Beisein von [...] mehr »

Ärzte Newsletter I/2015

Freitag, 27. März 2015

1. Bundeskabinett beschließt Versorgungsstärkungsgesetz Der Bundestag hat am 5. März 2015 in erster Lesung den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz) beraten. Das Gesetz zielt darauf ab, auch in Zukunft eine gut erreichbare medizinische Versorgung der Patientinnen und Patienten auf hohem Niveau sicherzustellen. Bundesminister Herman Gröhe: „Gute medizinische Versorgung darf [...] mehr »

Ärzte Newsletter IV/2014

Freitag, 5. Dezember 2014

1. Versorgungsstärkungsgesetz – gefährdet es die Versorgung? Im Oktober hat das Bundesgesundheitsministerium einen Referentenentwurf zu einem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz vorgelegt. Mit den neuen Regelungen sollen die im früheren GKV-Versorgungsstrukturgesetz eingeleiteten Maßnahmen für ein stabiles, zukunftsfähiges soziales Krankenversicherungssystem konsequent weiterentwickelt und mit neuen Instrumenten ergänzt werden. Der knapp 150 Seiten umfassende Entwurf inklusive Begründungen enthält eine Vielzahl von Einzelregelungen. Die [...] mehr »

Ärzte Newsletter III/2014

Mittwoch, 5. November 2014

1. Honorarentwicklung: 800 Millionen mehr für 2015 Am 27.8. haben sich die KBV und der GKV-Spitzenverband in ihrer zweiten Verhandlungsrunde über die Weiterentwicklung der Vergütung niedergelassener Ärzte im Jahr 2015 geeinigt. Die Vergütung der niedergelassenen Ärzte wird im kommenden Jahr um rund 800 Millionen Euro steigen. Davon erhalten Hausärzte für Hausbesuche und für Beschäftigung von qualifizierten nichtärztlichen [...] mehr »

Ärzte Newsletter II/2014

Dienstag, 3. Juni 2014

1. Wartezeitendiskussion: Express-Überweisung? Als gänzlich ungeeignetes Instrument hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, die mögliche Einführung einer sogenannten Express-Überweisung zur Gewährleistung eines schnelleren Zugangs zum Facharzt bezeichnet. Abgesehen davon, dass die Debatte über angeblich lange Wartezeiten auf Facharzttermine ohnehin an der populistischen Oberfläche geführt werde, würde durch die Einführung einer solchen Überweisung insbesondere in [...] mehr »

Ärzte Newsletter I/2014

Donnerstag, 6. März 2014

1. Keine Trendwende im Hausärztemangel In puncto Hausärztemangel ist keine Besserung in Sicht. Zu diesem Fazit gelangt die Existenzgründungsanalyse für Hausärzte 2012 der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) und des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung (ZI). Obwohl Hausärzte mehr als 40 Prozent der niedergelassenen Vertragsärzte ausmachen, liegt ihr Anteil bei den Existenzgründungen bei nur 25,6 [...] mehr »

Ärzte Newsletter IV/2013

Sonntag, 5. Januar 2014

1. Koalitionsvertrag – wichtige Änderungen im ambulanten Bereich Wartezeiten auf einen Arzttermin reduziert werden. Bei Überweisung an einen Facharzt sollen sich Patienten künftig an eine zentrale Terminservicestelle bei den Kassenärztlichen Vereinigungen wenden können. Diese soll innerhalb einer Woche einen Termin vermitteln. Wenn es nicht gelingt, einen Termin innerhalb von 4 Wochen anzubieten, soll [...] mehr »

Ärzte Newsletter III/2013

Freitag, 27. September 2013

1. Hausarzt-EBM – kommt er oder nicht? Der neue „Hausarzt-EBM“ wird trotz vieler Kritik nicht ausgesetzt, sondern soll planmäßig zum 1.10.2013 in Kraft treten. Gelingt es jedoch nicht, bis Ende November Nachbesserungen mit den Kassen zu vereinbaren, wird der EBM nach einem Quartal wieder außer Kraft gesetzt. Die KBV-Vertreterversammlung hat am 20.9. dem Inkrafttreten [...] mehr »