Degressive Abschreibung läuft Ende 2010 aus

Die Bundesregierung hat im Konjunkturpaket I, befristet für zwei Jahre, die degressive Abschreibung für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens in Höhe von maximal 25 % ab dem 1.1.2009 wieder eingeführt. Sie kann für Wirtschaftsgüter in Anspruch genommen werden, die ab dem 1.1.2009 angeschafft oder hergestellt werden und ist auf zwei Jahre befristet. Diese Regelung läuft demnach zum Jahresende 2010 aus. Für Wirtschaftsgüter, die nach dem 31.12.2010 angeschafft werden, kann nach derzeitiger Gesetzeslage nur noch die lineare Abschreibung beansprucht werden.

(mehr …)

Buchungsanweisungen für ein rating-gerechtes und gutes Zahlenwerk im unterjährigen Bereich

  • Abschreibungen
  • Wareneinsatz/Materialverbrauch
  • Rechnungsabgrenzungen
  • Kundenforderungen/Lieferantenverbindlichkeiten
  • Rückstellungen
  • Abgrenzung von Zinsen
  • Sonstige Verbindlichkeiten
    a) allgemein
    b) Löhne/Gehälter
  • Umsatzsteuerzahlungen  bzw. –Erstattungen
  • Teilfertige Arbeiten
  • Unentgeltliche Wertabgabe/Privatanteile
  • weitere Informationen
  • Besonderheiten Freiberufler/§ 4,3 EStG
  • Eröffnungsbilanzwerte